Kleintierpraxis

Ingo Schmidt  praktischer Tierarzt

Checkliste für den Hund und die Katze auf Reisen

Bild-Quelle: www.clipart-kiste.de

Grundsätzlich sollte vor jeder Reise gründlich überlegt werden, ob es sinnvoll ist das Tier mit auf die Reise zu nehmen, oder ob Sie es lieber in eine Betreuung schicken. Wägen Sie ab, ob es Ihnen und Ihrem Tier bei der Entscheidung gut geht.


Die Checkliste

Hat mein Tier auch was von der Reise?

  • Stehen Reisedauer und Aufenthaltsdauer im angemessenen Verhältnis?
  • Welche möglichen Ansteckungsgefahren gibt es (Reisekrankheiten)?

Sind alle wichtigen Formalitäten erledigt?

  • Sind alle Einreisebestimmungen geprüft und erfüllt?
  • Ist der Heimtierausweis aktuell?
  • Sind alle Impfungen aktuell?
  • Habe ich Adressen und Telefonnummern von (evtl. deutschsprachigen) Tierärzten am Zielort?

Was muss ich beachten, wenn ich mit dem Auto reise?

  • reichlich frisches Wasser mitnehmen und Trinknapf bereit stellen (bei warmen Temperaturen lieber Eiswürfel mitnehmen, diese tauen dann langsam auf)
  • den Hund nur gesichert transportieren, bspw. in einer Transportbox oder anschnallen
  • Katzen sollten erst am Zielort aus der Transportbox gelassen werden.

Was muss ich beachten, bei einer Flugzeugreise?

  • Wenn möglich, nur Nonstop-Flüge
  • Transportbox sollte groß genug für das Tier sein (es sollte sich auch drehen können)
  • vorher sollte eine Gewöhnung an die Transportbox erfolgt sein
  • saugfähige, weiche Unterlage die in der Box rutschfest fixiert ist
  • Kennzeichnung an Box mit Besitzer, Anschrift, Telefonnummer, Zieladresse, Name des Tieres
  • kleiner Anhänger am Halsband mit Daten zu Besitzer, Anschrift, Telefonnummer, Zieladresse und Name des Tieres
  • genügend Wasser in Transportbox zur verfügung stellen
  • Transportpapiere sowie Kopie des EU-Heimtierausweis sichtbar an Box anbringen
  • bei Bedarf Einfuhrpapiere mitnehmen (Tollwutantikörperuntersuchung, Einreisegenehmigung etc.)
  • falls nötig Ahnentafel mitnehmen (Pflicht bei einigen Rassen und Ländern)

Auch Tiere brauchen eine Reiseapotheke (evtl. mit Tierarzt zusammenstellen)

  • Parasitenprophylaxe (gegen Zecken, Flöhe, Sandmücken, Schmetterlingsmücken, Herzwürmer u.v.m.)
  • evtl. Beruhigungsmittel (nur nach Absprache mit dem Tierarzt!!!)
  • Verbandsmaterial, Kompressen
  • Desinfektionsmittel, Wundsalben
  • Magen-Darm-Mittel (Durchfall und Erbrechen)
  • Zeckenzange
  • Ausreichend Medikamente (bei Vorerkrankungen)

Das richtige Gepäck für mein Tier

  • eine saubere Transportbox
  • vorher sollte eine Gewöhnung an die Transportbox erfolgt sein
  • ein sauberes und weiches Lager
  • eigene Futter- und Wassernäpfe mitnehmen
  • genügend gewohntes Futter
  • Leine (auch Ersatzleine) und Maulkorb mitnehmen
  • alte Handtücher zum Reinigen des Tieres
  • Leckerlis, Kauknochen
  • Spielzeug, Kamm und Bürste
  • ausreichend Hundekotbeutel

WICHTIG!!!

  • Überhitzung vermeiden (Schatten suchen, nicht in der Mittagshitze unterwegs sein)
  • Zugluft vermeiden
  • immer ausreichend Wasser anbieten
  • an unbekannten Plätzen den Hund an die Leihne nehmen
  • Kontakt mit fremden Artgenossen meiden (Ansteckungsgefahr)
  • bei Reisen in Südliche Läder: Dämmerung am Abend und am Morgen meiden (Schmetterlingsmücken besonders aktiv)

Quelle: Merial Infoblatt, Ausgabe 2011

Weitere Infos unter de.merial.com/hund/auf reisen

Vielen Spaß auf Ihrer Reise


 


An der Mühle 2

06792 Sandersdorf-Brehna

Tel.: 03493-822119


So finden Sie uns